Sie befinden sich hier: Schule Aktiv > Kunst - Musik - Theater > Kunst > Kunst-Projekte > "Landart" (2008-09) > 
DeutschEnglishFrancais
28.5.2018 : 11:50 : +0200

Landart - Projekt 2008/2009

Im Rahmen des Kunstgrundkurses hat sich ein Teil der Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs, mit der Hilfe von Frau von Harsdorf, mit dem Thema "Landart" auseinandergesetzt. Dabei handelt es sich um eine Kunstrichtung, die 1967 - 1970 entstanden ist und Veränderungen und Eingriffe in die meist abgeschiedene Landschaft beschreibt.

Die Arbeit in dem 1. Halbjahr (2008) war sehr umfangreich. Für den theoretischen Teil sollte die Entwicklungsgeschichte der Landart, die Geschichte der Abfallwirtschaft Bassum, die Beschreibung des Geländes, das eigene Landartprojekt und dessen Einordnung in den kunsthistorischen Zusammenhang, eine Gesamtdokumentation mit Fotos sowie eine Reflexion des Projektes schriftlich ausgearbeitet werden.

Außerdem umfasst der Arbeitsauftrag noch einen praktischen Teil, bei dem die Idee zu erst in Zeichnungen und später dann in ein Modell umgesetzt werden sollte.

|BAD SRCDIR PATH!||BAD IMG PATH!|
If you are the owner of this site you can contact arco(at)appeltaart.mine.nu for help





Bei der Arbeit haben zahlreiche Fotos geholfen, die wir bei einer ersten Begehung des Geländes auf dem "Bassumer Utkiek" gemacht haben. Dieser Teil, der zur AbfallWirtschaftGesellschaft (AWG) gehört, wurde dem Kurs und einem Teil der Schülerinnen und Schüler der GTS in Syke für die Realisierung und Umsetzung der Projekte zur Verfügung gestellt.

Ausblick

In der nächsten Zeit wird von den Verantwortlichen eine Auswahl der vorgestellten Projekte getroffen, welche dann, wenn möglich, bereits bis zum 1. Mai 2009 auf der Mülldeponie umgesetzt werden sollen.

An dieser Stelle geht noch mal ein besonderer Dank an den Geschäftsführer Andreas Nieweler für die Bereitstellung des Geländes und an Herrn Meyer und Herrn Kühnling für die Zeit, die sie bereitwillig mit uns verbracht haben.

Wir freuen uns schon auf die weitere Zusammenarbeit und die Realisierung unserer eigenen Projekte, bei der natürlich alle tatkräftig mitwirken werden.