Sie befinden sich hier: Schule Aktiv > Fachbereiche / Fächer > Erdkunde > Wettbewerb NATIONAL GEOGRAPHIC WISSEN > 
DeutschEnglishFrancais
22.7.2018 : 22:22 : +0200

Wettbewerb NATIONAL GEOGRAPHIC WISSEN

Die Wettbewerbssieger: 1. Platz (Cedric Rode,m.), 2. Platz (Sebastian Stamm,r.), 3. Platz (Norwin Düren)

Schulsieger Cedric Rode mit Chance auf Landessieg im Wettbewerb NATIONAL GEOGRAPHIC WISSEN 2008

Warum gibt es den Wechsel von Tag und Nacht? Durch welchen Stadtbezirk Londons verläuft der Nullmeridian? Wie heißen die beiden jüngsten Mitgliedsländer der EU? ... 

Seit Ende Januar 2008 misst sich an Deutschlands Schulen wieder der Nachwuchs der Geographie-Experten. Der 14-jährige Cedric Rode aus der Klasse 9F3 hat die ersten beiden Hürden gemeistert und sich als Schulsieger des Gymnasiums Syke für den Landesentscheid in Niedersachsen qualifiziert. Hält Cedric bis Mitte März den Vergleich mit den anderen Teilnehmern aus Niedersachsen stand und erringt den Landessieg, darf er sich am 30. Mai beim großen Finale in Hamburg mit den Siegern der anderen Bundesländer messen und auf interessante Preise freuen.

2007 beteiligten sich rund 225.000 Jugendliche am bundesweit größten Schülerwettbewerb für 12- bis 16-Jährige. Organisiert wird der Wettbewerb von "National Geographic Deutschland" gemeinsam mit dem Verband Deutscher Schulgeographen e.V. (VDSG) und dem Westermann-Verlag.

Im Rahmen des Wettbewerbs wird den Schülerinnen und Schülern eine breite Kenntnis unseres Planeten abverlangt. Die Fragen beziehen sich auf keinen bestimmten Lehrplan. Nur wer sich auf dem Globus bestens auskennt, das aktuelle Geschehen mitverfolgt und zudem besonders gut über demographische, ökologische oder klimatische Zusammenhänge auf der Erde Bescheid weiß, kann sich im Wettbewerb behaupten. Neben Cedric Rode zeigten auch Sebastian Stamm (Kl. 9F1) und Norwin Düren (Kl. 10MN) hervorragende Leistungen.