Sie befinden sich hier: Schule Aktiv > Kunst - Musik - Theater > Theater / Darstell. Spiel > Die Befristeten (2011) > 
DeutschEnglishFrancais
18.6.2018 : 4:18 : +0200

"Die Befristeten" (2011) - von Elias Canetti

Elias Canetti

Stellen Sie sich vor, Sie heißen Dreiundneunzig und sterben mit dreiundneunzig Jahren. Dieser Name, der Ihnen vorbestimmt ist, verleiht Ihnen ein hohes Ansehen und Macht in der Gesellschaft. Sie allein wissen wie alt Sie wirklich sind und wieviel Zeit Ihnen damit noch bleibt um Ihre gesetzten Ziele im Leben zu erreichen. Der Augenblick wird kommen, in dem Sie sterben, genau an Ihrem dreiundneunzigsten Geburtstag. Vorher sind Sie unsterblich.

Ob ein so geordnetes Leben wahrhaftig existieren kann und vielleicht sogar erstrebenswert sein könnte - mit dieser Frage beschäftigen sich zur Zeit über zwanzig Schüler des Gymnasium Syke in dem Theaterstück "Die Befristeten" von Elias Canetti (1905 - 1994). Volkmar Heitfeld, der die Theater-AG mit Hilfe von Julio Adila leitet, und das Seminarfach "Schauspiel" zusammen mit Claus-Dieter Lösche ins Leben gerufen hat, vereinte nun diese beiden Arbeitsgemeinschaften zu einem gemeinsamen Theaterprojekt. Die Schüler setzen das kritische Stück mit viel Kreativität, Witz und Begeisterung um. Dabei wird nicht nur ihr schaupielerisches Können gefördert, sondern auch das ernsthafte Thema des Stückes behandelt.

Das Ergebnis dieser Arbeit war am 16. März 2011 auf der Kulturbühne des Gymnasium Syke zu sehen.