Sie sind hier: Schule Aktiv > Kunst - Musik - Theater > Musik > Bläserklasse
DeutschEnglishFrancais
12.12.2017 : 18:42 : +0100

Bläserklassen und Bläser-AG

Die Entwicklung von Kreativität und Leistungsbereitschaft sowie die Vermittlung von Fach- und Methodenkompetenz haben für uns zentrale Bedeutung.

Bläserklasse

Seit 5 Jahren gibt es am Gymnasium Syke Bläserklassen (je eine in Jg. 5 und 6). Bei dieser Einrichtung geht es nicht um die Förderung von musikalischen Spitzentalenten, sondern um die Hinführung vieler Schüler zur Musik.
Während des 5./6. Jahrgangs bilden Schüler dieser Klasse ein Sinfonisches Blasorchester und musizieren zusammen. In unseren Bläserklassen gibt es Flöten, Klarinetten, Saxophone, Trompeten, Hörner, Posaunen, Euphonien und eine Tuba. Diese Instrumente wurden vom Förderverein des Gymnasiums angeschafft und werden gegen eine Gebühr an die Schüler ausgeliehen. Mit Eintritt in die Klasse beginnt jeder Schüler eines dieser Blasinstrumente neu zu lernen, alle Schüler sind Anfänger auf ihrem Instrument. Der Musikunterricht erstreckt sich über 3 Stunden pro Woche. Während einer Stunde erhalten die Schüler registerweise Instrumentalunterricht bei den Lehrern der Kreismusikschule des Landkreises Diepholz. Die beiden übrigen Stunden sind als Orchesterprobe (durch eine Lehrkraft des Gy. Syke) organisiert. Schüler der Bläserklasse lernen und begreifen alles, was der Lehrplan Musik für den 5./6. Jahrgang vorsieht, beim praktischen Instrumentalspiel.
Schon nach wenigen Monaten finden erste kleine Präsentationen statt, z. B. auf dem jährlich im Dezember stattfindenden Arequipa-Basar, weitere Vorspiele in und außerhalb der Schule, z. B. Kurkonzerte auf Klassenfahrten, schließen sich an. Ein Höhepunkt ist stets das jährlich stattfindende große Bläserkonzert mit dem "Bremer Sinfonischen Blasorchester artemosso".

Das Bläserklassenmodell ist ein gut funktionierendes Kooperationsprojekt mit der Kreismusikschule. Lehrer beider Schulen arbeiten einvernehmlich und in Absprache. Jedes Jahr veranstaltet die Kreismusikschule erfolgreich ein Treffen aller Bläserklassen im Landkreis und ihrer Lehrer.

Die Nachfrage nach diesem Angebot ist recht groß, denn positive Auswirkungen dieses praxisorientierten Musikunterrichts auch auf die Persönlichkeitsentwicklung der Schüler sind offensichtlich. So können im praktischen Umgang mit Musik erworbene Fähigkeiten wie z.B. Kooperationsfähigkeit, Selbstständigkeit, Konzentrationsfähigkeit usw. als Schlüsselkompetenzen auf andere Lebensbereiche übertragen werden.
Für die Schüler bedeutet die Teilnahme an der Bläserklasse eine sehr gute Vorbereitung auf das im 7. Schuljahr beginnende Musikprofil.

Bläser-AG

Vor ungefähr 3 Jahren, nachdem die erste Bläserklasse der Schule den 5./6. Jahrgang durchlaufen hatte, wurde die Bläser-AG gegründet. Mitglieder dieser AG sind momentan im Wesentlichen Bläserklassenschüler und ehemalige Mitglieder dieser Orchesterklassen. Die AG ist jedoch offen für alle, die ein Blasinstrument oder Schlagzeug spielen.
Das Repertoire ist vielfältig. Neben Bearbeitungen von Titeln aus den Bereichen Musical und Filmmusik gehört auch das Spiel von Swing- und Jazznummern zu den Vorlieben der AG- Mitglieder. Auf Schulveranstaltungen und auf dem jährlich stattfinden Bläserkonzert gemeinsam mit den Bläserklassen und dem "Bremer Sinfonischen Blasorchester artemosso" hat die AG ihre Musik mehrfach präsentiert. Dem Wunsch der Teilnehmer entsprechend sollen künftig mehr Auftrittsmöglichkeiten gesucht und wahrgenommen werden. Außerdem strebt die AG an, ihre Mitgliederzahl zu vergrößern und auch Schüler anzusprechen, die nicht aus Bläserklassen kommen.

 

Kommentare nach zwei Jahren Bläserklasse - eine Auswahl

Mir hat die Bläserklasse sehr gut gefallen, weil wir viel mehr zusammen gehalten haben als die Anderen.

Jeder Auftritt war ein tolles Erlebnis, das man nie vergisst. Es hat Spaß gemacht ein Instrument zu lernen und zu sehen, dass man immer besser wird.

Wir hatten viele tolle Chancen, die wir sonst nicht gehabt hätten:

  • Wir durften dem "Profi-Orchester" artemosso über die Schulter gucken und zusammen mit ihnen spielen

  • Wir haben Workshops gemacht

  • Auf unserer Klassenfahrt haben wir jeden Abend geprobt

  • und schließlich auch dort ein Konzert gegeben.

Es war eine unglaublich tolle Zeit mit vielen Erlebnissen, die ich nie vergessen werde!

Hannah Heldberg


  1. Ich finde es gut, dass man in Gruppen Unterricht hat, weil es mehr Spaß macht zusammen zu üben.

  2. Außerdem lernt man schneller, weil man für die vielen Konzerte mehr übt als sonst.

  3. Dadurch, dass man als Bläserklasse viele Konzerte hat, muss man einander vertrauen und das stärkt den Klassenzusammenhalt.

 Bjarne Altenburg


Zum Schluss vom Proben eines Stückes hat es mich immer gefreut, wie schön alles zusammen geklungen hat. Das war eine sehr schöne Belohnung.

Anke Wellmeier


gut

doof

  • dass wir einmal pro Woche Orchesterprobe hatten, das Zusammenspielen hat sehr viel Spaß gemacht

  • dass wir Auftritte hatten

  • Instrumentalunterricht in Gruppen einmal pro Woche

  • die Stücke - die wir auch manchmal selber wählen durften

  • Leute mit gleichem Interesse in einer Klasse

  • Musizieren statt "normales Lernen"

  • eine gute Gemeinschaft

  • Hin- und Herschleppen des Instrumentes – denn manchmal war der Schulrucksack zusätzlich schwer.

  • Manchmal muss man warten, wenn andere Instrumente eine schwere Stelle üben müssen

  • wir hätten noch mehr singen sollen

  • Instrumentalunterricht in der 7. Stunde

 

Janine Pfeifer, Monique Hagenah, Lena Wege, Isabel Wagner und Jasmin Minchau


Ich fand am Besten immer die Proben, weil man dort mit sehr vielen, netten Menschen musiziert hat.

Was ich nicht so gut fand, war, dass wir dadurch nicht so viel gesungen haben.

Gut war auch, dass wir durch die Bläserklasse einen sehr guten Zusammenhalt hatten – besser als in manch anderer Klasse.

Schön war auch, dass wir unser Können bei Konzerten unter Beweis stellen konnten.

Und am Besten ist natürlich, dass wir jetzt ein Instrument spielen können!

Larissa Meyer


Ich fand die Bläserklasse gut, weil wir gelernt haben, wie man Noten liest und wie man ein Instrument spielt.

Außerdem hatte man immer Spaß bei den Proben – genauso wie beim Instrumentalunterricht. Und am Besten fand ich die Konzerte!

Wenn ich noch mal die Bläserklasse wählen könnte, würde ich es tun!

Jana Rischer


Die zwei Jahre Bläserklasse haben sich wirklich gelohnt:

Wir haben ein neues Musikinstrument erlernt, viele (gute) Auftritte gehabt und vor allem: eine starke Bindung zu allen aus der Klasse aufgebaut! Darüber haben wir sogar Lob von unserem Mathelehrer, Herrn Bremeier, bekommen: „Ich habe noch keine Klasse gahabt, die so eng zusammengewachsen ist!“

Meine Meinung: BLÄSERKLASSE IST SUPER!

Erika Schmidt